Suchen Sie nach einem speziellen Lebensbericht?

Jörg Engler aus Offenburg, Deutschland, erfährt körperliche Schläge schon in seiner frühen Kindheit. Von Zuhause weglaufen gehört dazu, wie auch der Aufenthalt in Kinderheimen. Missbrauch in verschiedensten Formen kommen dazu. Nicht erstaunlich, dass er sich sehnlichst nach Annahme und Liebe sehnt, was ältere Männer ausnutzen. Er unternimmt einen Selbstmordersuch. Die Ärzte sagen: «30 Minuten später und wir hätten nichts mehr machen können.» Mit 45 Jahren, gerade mal 6 Jahre verheiratet, bricht er schliesslich zusammen, zu gross sind die schmerzhaften Erinnerungen, die seelischen Wunden. Er beginnt eine Therapie in einer christlichen Klinik und macht dort eine Erfahrung mit Jesus Christus, die sein Leben völlig und nachhaltig verändert. Dabei spielt Vergebung eine ganz entscheidende Rolle. Er fand die ersehnte und tiefgreifende Heilung, Gott sei Dank!
Philipp J. Schmerold war als Jugendlicher im harten Kern der rechtsextremen Skinhead-Szene. Sein Leben war von Hass und Gewalt geprägt. Er trug die Marke des erbarmungslosen jungen Skinheads und Schläger. Seine Zukunft sah düster aus, er sollte hinter Gitter. Durch die Liebe und Kraft Gottes erlebte er eine tiefe und nachhaltige Transformation. Wie er aus der tiefen Prägung der Skinhead-Szene aussteigen konnte und ein Freund Gottes wurde, das und mehr in unserem Interview mit Philipp Schmerold.
Dass die Ehe von Charlita und Jürgen Frölje, wohnhaft in Deutschland, gehalten hat, ist für sie ein Wunder. Als junger Familienvater war Jürgen ein Workaholic, sehr viel unterwegs. Auch wenn er zuhause war, nimmt er sich nicht wirklich Zeit für seine Ehefrau und Kinder. Charlita musste sich um die Kinder, einen Lehrling und auch um praktische Arbeiten bei der Fertigstellung ihres Hauses kümmern. Charlita kann nicht mehr, will sich aus Verzweiflung das Leben nehmen. Doch dann beginnt eine Wende in ihrem Leben. Später dürfen wir sie miterleben, wie ihre damals kleine Tochter durch Gebet über Nacht von Neurodermitis geheilt wird. Jetzt kommt auch für Jürgen der Wendepunkt. Auf dem Weg mit Jesus, wird auch ihre Ehe und Familie wiederhergestellt.
Christine Hauke, wohnhaft in Deutschland. Die abenteuerlustige Missionarin, bereiste als «glücklichster Single der Welt» fast 20 Jahre lang viele Länder, um den Menschen durch Worte und Taten Gottes bedingungslose Liebe nahezubringen.
Gisela Heer, aus Cham, Kanton Zug (Schweiz), verbrachte 20 Jahre in der geschlossenen Klinik. Mit 16 Jahren wurde sie eingeliefert. Mehrmals wollte sie sich das Leben nehmen. Ihre Seele schmerzte und weinte nach jahrelangem sexuellem Missbrauch. Doch es kam zu einem gewaltigen Durchbruch in ihrem Leben, denn Gisela durfte Heilung und eine vollständige Wiederherstellung durch Jesus erfahren.
Thomas Schenk aus Götighofen, Kanton Thurgau, trennt sich im Jahr 2005 nach 20 Ehejahren von seiner Ehefrau Ursi. Sie bleibt zurück mit den beiden Kindern Rahel und David. Zum damaligen Zeitpunkt empfindet Thomas nur noch Hass für seine Frau. Doch die ersehnte Freiheit findet er nicht.
Die Ehe von Heidi und Willi Meier aus Buch am Irchel, Kanton Zürich, stand vor dem Aus. Willi hatte seine Frau und die vier Kinder verlassen. Die Scheidung war eingeleitet. Um die letzten Details miteinander zu besprechen, trafen sie sich an einem neutralen Ort.
Im August 2006 leidet Anne Schürenberg, wohnhaft in Augsburg, völlig überraschend unter Atemnot. Zusammen mit ihrem Ehemann, der Arzt ist, fahren sie ins Krankenhaus. Nach einigen Untersuchungen diagnostiziert der Facharzt schweres bronchiales Asthma. Anne Schürenberg und ihr Mann halten als überzeugte Christen an göttlicher Heilung fest. Anne lässt mehrmals in den Healing Rooms für sich beten. Ihr Zustand verbessert sich zusehends. Davon kann sich auch der Arzt beim anschliessenden Kontrollbesuch nach 6 Wochen überzeugen. Bei einer späteren Untersuchung, die beim Wechsel der Krankenkasse angeordnet wurde, wird eine vollständige Heilung von Asthma bronchiale attestiert. Anne Schürenberg lässt uns zudem daran teilhaben, dass sie kein Einzelfall ist, was Heilung betrifft, denn immer wieder erfahren Menschen auf Gebet hin in den Healing Rooms Augsburg die Heilkraft Gottes.
Rebeka und Thomas Hettinger aus Deutschland heiraten früh. Sie ist 19, er 22 Jahre alt. Beide vertiefen sich in ihre Arbeit, die ihnen sehr viel bedeutet. Persönlich entfernen sie sich rasch voneinander und auch von Gott. Rebeka sucht Erfüllung in einer Jugendliebe. Nach 7 Jahren dann das Ehe-Aus. Auch Thomas sucht Erfüllung in anderen Beziehungen. Doch sie sind noch nicht fertig miteinander. Nach 32 Jahren wagen sie den Schritt für ihren Ehebund erneut. Sie haben Gott um Verzeihung gebeten und sich auch gegenseitig vergeben und Versöhnung erfahren. Für sie steht fest: Wir gehören und bleiben zusammen und Jesus soll der Mittelpunkt in unserer Ehe und in unserem Leben sein.
Günter Ewers aus Haßmoor bei Rendsburg (Deutschland), ist als ganzheitlicher Lebensberater tätig. Als ehemals abgelehntes Kind, das hätte abgetrieben werden sollen, war er später selbst dem Tod nahe und kam nach langer Suche zu dem Ergebnis: Es gibt eine göttlich heilende Kraft, die uns so oft aber gar nicht bekannt ist. Er war schon zu verschiedenen Themen bei uns zu Gast und konnte vielen Menschen durch seine langjährige Erfahrung einen Weg zur Heilung aufzeigen. Immer wieder kommen auch Leute zu ihm in die Beratung, die Gewalt, Misshandlung und Missbrauch erlebt haben. Dieser Bericht zeigt auf, dass es auch hier einen Weg der Heilung durch Jesus Christus gibt.
Seite 1 von 3
Rückmeldung oder Gebetsanliegen
Wir freuen uns über eine Rückmeldung. Gebetsanliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Medialog
Freiestrasse 26
CH-8570 Weinfelden

Telefon 052 730 19 44

KONTO SCHWEIZ
Postkonto 85-534400-9
IBAN: CH81 0900 0000 8553 4400 9

KONTO AUSLAND

Konto: 91-341867-1 EUR
IBAN: CH71 0900 0000 9134 1867 1

BIC: POFICHBEXXX